Osnabrück begrüßt die Säule der Vielfalt

Am 26. Juni um 13 Uhr begrüßt die Stadt Osnabrück die „Säule der Vielfalt“ des Lesben- und Schwulenverbandes (LSVD) Niedersachsen-Bremen. Die Stadt hat die regionale Schirmherrschaft übernommen. Mit der Säule sollen Wünsche, Forderungen und Kritik von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans-, intergeschlechtlichen und queeren Menschen (LSBTIQ*) in Niedersachsen gesammelt werden.

Wann? Samstag, 26. Juni 2021 um 13 Uhr

Wo? Kamp-Promenade Osnabrück

Für die Übergabe haben sich angekündigt die Stadträtin Frau Katharina Pötter, die Antidiskriminierungsbeauftragte der Stadt Osnabrück Frau Heba Najdi, die stellvertretende Gleichstellungsbeauftrage Ann Kristin Schneider, Inga Abts von der AIDS-Hilfe Osnabrück, von der Polizeidienststelle Jana Friedrich und Dustin Brandt (Ansprechpartner LSBTI), sowie der Landeskoordinator LSBTI Niedersachsen der Polizei Leon Dietrich.

Die „Säule der Vielfalt“ wird vom 26. Juni bis zum 10. Juli in Osnabrück aufgestellt. Neben der Sammlung der Bedarfe werben auf der Säule auch regionale Partner*innen der LSBTIQ*-Community für ihre Angebote.

 

Das Projekt des LSVD, das durch die Hannchen-Mehrzweck-Stiftung, den Paritätischen Wohlfahrtsverband Niedersachsen und der Landeshauptstadt Hannover gefördert wird, wurde am 17. Mai von der Schirmfrau der Aktion, Annie Heger, in Hannover vorgestellt. Bis Oktober 2021 geht die Säule auf die Reise durch zehn niedersächsische Städte.